Seminarkongress Naturheilverfahren und Komplementärmedizin

Ergebnisse des Bonner Kongresses von Januar 2009

H O M E   |   E R G E B N I S S E   |   G E L E I T W O R T   |   P R O G R A M M   |   A N F A H R T   |   B E T E I L I G T E

Dozenten und Forscher, Studenten und Interessenten im akademischen Dialog



Naturheilverfahren und Komplementärmedizin sind – obwohl (Wahl-) Pflichtfächer – akademische Mauerblümchen an deutschen medizinischen Fakultäten. Ohne entsprechende Forschungs-Institute, ohne Krankenversorgung, ohne Etatmittel und (fast) ohne Lehrstühle im Hintergrund bleiben sie im Abseits – ganz anders als in der Wahrnehmung durch Patienten, die z.B. im hausärztlichen oder Reha-Versorgungsbereich Wert auf ein komplementärmedizinsches Angebot legen.

Die meisten Dozenten für Naturheilverfahren und komplementäre Medizin sind niedergelassene Ärzte, häufig aus dem hausärztlichen Bereich. Praktische Erfahrung und Begeisterung sind wichtige Voraussetzungen für die Lehre, reichen aber nicht aus. Um Studierende heute zu überzeugen, gehören Fakten und eine moderne Didaktik in den Unterricht. Die Zukunft der Naturheilverfahren als akademisches Fach bestimmt sich vor allem aus der Neugier und Akzeptanz der Studenten, aber auch durch ein entwickeltes Selbstbewusstsein, wie es z.B. der Allgemeinmedizin an den Universitäten gelungen ist.

Der Seminarkongress Forschung und Lehre ist konzipiert als Treffen für Dozenten und Forscher, für Studierende und Interessenten, die sich um eine akademische Lehre der NHV und CAM bemühen. Fragen zur Lehre werden aufgeworfen, Curricula werden beleuchtet und optimiert, aktuelle Forschungsschwerpunkte und Lehrmethoden werden vorgestellt, ein Faculty Development wird zu beschreiben sein – dies alles mit geleiteten Arbeitsgruppen, angestoßen durch hochkarätige Impulsreferate. Weitere wichtige Themen sind die Förderung des Nachwuchses, der Blick ins Ausland und die Einwerbung von Forschungsmitteln. Eine Veröffentlichung der gemeinsamen Kongress-Arbeit ist geplant.

Die Initiatoren freuen sich auf Ihre zahlreiche Teilnahme im neuen Seminargebäude des Universitätsklinikums Bonn!

Dr. Detmar Jobst,
PD Dr. Gudrun Ulrich-Merzenich,
Dr. Beate Stock-Schröer

Zum Tagungsbericht  



Idee und Durchführung:

Dozenten für Naturheilverfahren des Lehrbereichs Allgemeinmedizin, Universität Bonn

Forum universitärer Arbeitsgruppen für Naturheilverfahren und Komplementärmedizin

Medizinische Klinik III Universität Bonn

Ambulanz für Naturheilkunde und Integrative Medizin, Abt. 4.2, Universitätsfrauenklinik Heidelberg
Zur Homepage des Forums universitärer Arbeitsgruppen für Naturheilverfahren und Komplementärmedizin   Zur Homepage des Universitätsklinikums Bonn   Zur Homepage des Lehrbereichs Allgemeinmedizin an der Universität Bonn   Zur Homepage der Karl und Veronica Carstens-Stiftung